[[hylafax:hylafax]]

Hylafax

Hylafax ist eine Fax(server)-Lösung unter Linux. Es ist eMail2fax und fax2eMail damit möglich. Nativ werden die Format ASCII, TIFF, PostScript, and PDF unterstützt.

Als Modem eignen sich professionelle Hardware wie Fax-boards z.B. das IQ Express.

Einfax ist ein (offizielles) Paket des Eisfair-Servers. Er bietet eine Konfiguration über eine Webinterface (dafür muss allerdings eine Zeile

wwwrun ALL = NOPASSWD: /usr/bin/faxrm, /usr/bin/faxq

in der /etc/sudoers stehen, damit der Benutzer über den WebServer das Recht hat Verwaltungsaufgaben zu erledigen).

FaxServer EisFAX Eisfax Benutzerdoku eisfair Doku (PDF) Eisfax-download

zum schnellen Testen kann das verlinkte VM-Images genommen werden:

es ist für ein Modem an der seriellen Schnittstelle konfiguriert. PCI-Karten kann man prinzipbedingt nicht testen.

  • Verwaltungswerkzeuge (Fax-tools) für Jobverwaltung (status, gesendete, fehlerhafte, Steuerung) aussuchen und Funktionsumfang klären
  • Datenanlieferung (Empfänger und Text) durch CSV klären (Formate: Text, PDF, Postscript gehen auf jeden Fall), am besten Datenbankanbindung (SQL)
  • Archivierung der Sendeberichte (Log-dateien in /var/spool/hylafax/log) und gesendete Dokumente (liegen in ?FIXME)
Code Funktion
T suspended (not being scheduled): suspendiert
P pending (waiting for time to send): bevorstehend (wartet auf Sendesignal)
S sleeping (waiting for scheduled timeout): schlafend
B blocked (by concurrent activity) blockiert: (z.B. von parallelen Faxen auf die gleiche Nummer)
W waiting (for resources, e.g. a free modem): wartend (auf freies Modem)
R running (actively being processed): wird gerade verarbeiteit
D done (processing completed): erledigt