Vollbildmodus: Seiteninhalt ohne Menus

Cloud computing

Cloud computing beschreibt die Bereitstellung von IT-Infrastruktur. Ziel sind u.a. Skalierbarkeit, Flexibilität und maximale Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen.

Verkürzt:

"'Cloud' is just another guy's computer."

Begriffsdefinition:

  • private Cloud
  • public Cloud
  • Hybrid Cloud

Merkmale einer Cloud

  • Virtualisierung
  • Outsourcing
  • Skalierbarkeit (Rechnenleistung, Speicherplatz, Instanzen, …)
  • Nutzungsbasierte Abrechnung
  • Hochverfügbarkeit (mehrere Standorte, „globale“ Replikation)

Pro und Contra

Pro:

  • Kostensenkung
    • eigene Fixkosten (Personalkosten etc.) lassen sich nicht auf so viele Server umlegen wie bei den Cloud-Anbietern
    • variable Kosten die von Lieferanten in Rechnung gestellt werden lassen sich steuerlich besser absetzen als Investitionen)
  • bessere Skalierbarkeit und Verfügbarkeit
  • Steigerung der Flexibilität

Contra:

  • Sicherheitsaspekte
  • Vertraulichkeit von Daten und Information
  • rechtliche Aspekte und Compliance-Anforderungen
  • starke Abhängigkeit vom einem Anbieter (solange sich nicht freie Datenformate durchsetzen die eine Migration von einem zum anderen Cloud-Anbieter stresslos möglich machen)

Links

Produkte und Plattformen

Amazon Cloud services

Links

Domainfactory Jiffy-Box

Jiffy-Box - Skalierbare virtuelle Server auf Bais von Xen.

Kamp Virtual-Core

Virtual-Core basiert auf der Linux-Virtualisierung KVM und existiert als Produkt in drei Ausprägungen:

  1. hosted cloud (vserver laufen im Rechenzentrum von kamp)
  2. enterprise-cloud (vserver laufen inhouse im eigenen Rechenzentrum)
  3. customer-cloud (vserver laufen auf eigener Hardware im eigenen Unternehmen, Daten liegen vollständig im eigenen Unternehmen, lediglich Verwaltung erfolgt im Web)

Entgegen dem Cloud-Gedanken muss man feste Pakete buchen welche die maximal abforderbaren Ressourcen festlegen.

Eucalyptus

openshift

openstack

openstack ist ein in Python entwickeltes Projekt und soll für das Cloud-Computing eine größere Anbieterunabhängigkeit bieten als die bislang vorhandenen proprietären Lösungen. Es wird von etlichen Schwergewichten der IT-Branche unterstützt, unter anderem von AMD, Dell, Citrix und Intel.

Microsoft Azure

profitbricks

scaleup

visionapp

Speicherdienste

Produkt mögliche Protokolle Redundanz Beispielpreis 100 GB incl. 5GB Transfer mtl. Beispielpreis 1000 GB incl. 50GB Transfer mtl.
1blu-drive
Amazon S3
Dunkel Cloud Storage
Google Drive
Host europe Cloud storage
Loomes Cloud Storage kein wirkliches Cloudprodukt, Einzelserver mit Raid5
Microsoft skydrive
Strato HiDrive

große Datenmengen verschicken

begrenzter upload

Wenn es um sehr große Datenmenge geht (im GB odert TB-Bereich) ist mit einem normalen Internetanschluss nichts zu holen, hier ist der Upload fast immer zu klein. Selbst mit den größten VDSL- oder Kabelpaketen dauert der Upload großer Datenmenge eine Ewigkeit.

Leider sind die Ausweichmöglichkeiten begrenzt, einige File-Hoster bieten jedoch die Möglichkeit gegen eine Gebühr Datenträger (DVDs, Festplatten) einzuschicken und diese dann auch die meist kostenpflichtigen Speicherplatz aufzuspielen:

  • Strato Hi-Drive:
    • Festplatten send-in: 30 € (max. 500 GB)
    • DVD-Sendin: 2€ je DVD (max. 25 DVDs auf einmal)
    • Festplatte per USB/eSATA/SATA: 80 USD pro verwendetem Speichergerät, $2,49 pro Datenladestunde
 
cloud-computing.txt · Zuletzt geändert: 2017/12/08 21:37 von st
 
Backlinks: [[cloud-computing]]