[[programmiersprachen:java]]

Java

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und als solche ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Sun Microsystems.

Java-Programme werden in Bytecode übersetzt und dann in einer speziellen Umgebung ausgeführt, die als Java-Laufzeitumgebung oder Java-Plattform bezeichnet wird. Java-Programme laufen dann (ohne weitere Anpassungen) auf allen Plattformen für die eine Java-Laufzeitumgebung existiert.

Die Java-Middleware-Plattform Sash 2 kombiniert eine Reihe von Open-Source-Projekten zu einer kompletten Umgebung für die Entwicklung von Java-Anwendungen (die unten genannten).

Java ist kostenlos erhältlich, aber nicht komplett unter einer freien Lizenz. Sun hat zwar das Entwicklungskit OpenJDK unter der GPL freigegeben, eine vollständige (und kompatible) Java-Umgebung lässt sich aber nur mit dem Sun-JDK und „binary Plugs“ (unfreie Klassen und Zusatzpakete) erzeugen. Das führt zu einem unfreiem Softwarepaket das komplett freie Distributionen nicht mitliefern können.

Daher bemüht sich Redhat für Feodora mit freien Teilen (Kaffe, GNU Classpath und OpenJDK) eine komplett freie Java-Variante unter dem Namen icedtea zusammenzustellen. Bisher fehlen allerdings wichtige Teile (u.a. kryptografische Routinen und die grafischen Benutzeroberflächen AWT und Swing).

Zuerst muss das Partner-Repository in Synaptic aktiviert werden (unter Paketquellen). Anschließend reicht folgender Befehl:

sudo apt-get install sun-java6-jre sun-java6-plugin sun-java6-fonts

Standardmäßig wird der Aufruf von java auf den gcj (GNU Java-Compiler) umgeleitet, um auf die Sun-Version umzustellen reicht dieser Befehl:

sudo update-alternatives --config java

siehe auch Java @ ubuntuusers.

Modultests oder Unit-tests helfen bei der Entwicklung von Software indem sie die Verifikation der Korrektheit von Modulen einer Software ermöglichen.

Hier bietet sich JUnit an.