Vollbildmodus: Seiteninhalt ohne Menus

embedded Linux

unter embedded Linux versteht man die angepassten Versionen von Linux, die mittlerweise in einer Vielzahl von Hardware werkelt.

Preis bis 150 eur 150 bis 250 € ab 250 €
typische CPU ARM und kompatible bis 500 Mhz ARM und kompatible 500 bis 800 Mhz, VIA C7, Intel Atom / VIA Eden/ULV ab 1 Ghz
RAM 32-64 MB bis 256 MB ab 256 MB
Netzwerk 1x 100Mbit 1-2x 100Mbit Gigabit-LAN
Grafik serielle Console manchmal VGA-Ausgang VGA-Ausgang
Speicher CF-Karte meist CF-Karte CF-Karte und 2,5“ Festplatte

ARM

ARM-Prozessoren sind im embedded-Bereich sehr verbreitet.

Plattformen

Android

Android ist ein Betriebssystem wie auch eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone und Netbooks, die von der Open Handset Alliance entwickelt wird.

Maemo

Maemo ist eine embedded-Linux-Distribution die auf Debian basiert. Der Nachfolger ist Meego.

  • Nokia N800 Internet Tablet: Das N800 ist ein mobiler Linux-Computer der Firma Nokia (Vorgänger war das N700). Da das N800 kein vollwertiges Mobiltelefon ist, wird für den Internetzugang entweder ein Handy mit Bluetooth oder eine Wlan-Verbindung gebraucht. Es wird eine angepasste Version von Maemo (eine embedded-Linux-Distribution die auf Debian basiert) namens Internet Tablet – OS-Edition 2007 eingesetzt.

Nokia N900

Im Gegensatz zu den Vorgängern ein vollwertiges Telefon mit Touchscreen. Debian kann in einer eigenen Umgebung (Image) installiert werden, allerdings sind viele Programme nicht auf die niedrige Auflösung von 800×480 Pixel angepasst.

Siehe auch:

Syncronisations-bug bei „mail for Exchange“ mit Google Calendar 1) (Einstellungen korrekt trotzdem kommt „Kommunikationsfehler mit dem Server“, manuelle und Vollsyncronisation helfen nicht):

  1. X terminal starten
  2. sudo gainroot
  3. cd /etc
  4. hat bei mir nicht funktioniert:
    echo "address=/m.google.com/173.194.67.193" >> /etc/dnsmasq.conf
  5. statt dessen mit dem Editor vi editieren:
    vi resolv.conf

    wenn vi gestartet ist, mit „i“ den Editiermodus einschalten, ans Ende der Datei die folgende Zeile eintragen

    address=/m.google.com/173.194.67.193

    Anschließend mit ESC den Editiermodus verlassen, dann mit “:wq“ abspeichern und beenden.

  6. X terminal beenden
  7. N900 neu starten

Quelle der Lösung

MeeGo

Links

Qtopia

Links

Produkte

ALIX

Das ALIX-Board hat eine AMD Geode CPU (500/800Mhz) bei Preisen unter 150 €.

Dreambox

Freecom FSG

Die FSG-Reihe von Freecom bietet eine interne Festplatte, diverse Anschlüsse (LAN, USB) und eine Vielzahl von vorinstallierter Software: VPN-Lösungen, Samba und SSH-Server ist alles vorinstalliert und erweiterbar.

Fritz!Box Tuning

Linksys NSLU2

Das NSLU2 enthält eine 266 Mhz-ARM-kompatible CPU und 32 MB RAM, mittlerweise nicht mehr hergestellt.

Linksys WRT54G

Sheeva-Plug

Der Sheeva-Plug (Debian vorinstalliert auf SD) enthält einen relativ starten ARM Prozessor (1,2 GHz Marvell Kirkwood), GBit Ethernet und USB 2.0. In D erhältlich über dr.bott, Import über globalscale.

Soekris

Soekris 5501 mit AMD Geode LX CPU und 256 MB RAM.

1) mein Tipp für die Ursache: Die Sync-Software kann den CNAME-DNS-Record der auf mobile.l.google.com zeigt nicht richtig aufgelöst
 
linux/embedded-linux.txt · Zuletzt geändert: 2012/11/26 21:08 von st
 
Backlinks: [[linux:embedded-linux]]