[[windows:netzwerke]]

Netzwerk unter Windows

Einstellungen die nur bis zum Neustart gelten sind nicht möglich.

Routing kann für einzelne Schnittstellen aktiviert werden. Hier handelt es sich um eine reine Paketweiterleitung ohne Umschreibung der Absender/Empfängeradresse. Die Einstellung ist nicht von einer Windows-Edition abhängig, gilt sofort und überdauert Neustarts.

netsh interface ipv4 set interface „(Name)“ forwarding=enabled

Beispiel:

netsh interface ipv4 set interface "LAN-1" forwarding=enabled
Ok

Kontrolle:

netsh interface ipv4 show interface l=verbose
Interface LAN-1 Parameters
----------------------------------------------
IfLuid                             : ethernet_5
IfIndex                            : 10
Compartment Id                     : 1
State                              : connected
Metric                             : 20
Link MTU                           : 1500 bytes
Reachable Time                     : 30000 ms
Base Reachable Time                : 30000 ms
Retransmission Interval            : 1000 ms
DAD Transmits                      : 3
Site Prefix Length                 : 64
Site Id                            : 1
Forwarding                         : enabled   <-------------
Advertising                        : disabled
Neighbor Discovery                 : enabled
Neighbor Unreachability Detection   : enabled
Router Discovery                   : dhcp
Managed Address Configuration      : enabled
Other Stateful Configuration       : enabled
Weak Host Sends                    : disabled
Weak Host Receives                 : disabled
Use Automatic Metric               : enabled
Ignore Default routes              : disabled

Alternativ ist die Einstellung über die Registry einstellbar (wirksam nach Neustart):

Key name: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters
Value Name: IpEnableRouter 
Data Type: REG_DWORD 
Value: 1  

Siehe auch: Networking Blog - Balancing Act: Dual-NIC Configuration ...

Der Rechner 192.168.1.1 leitet seinen Port 4422 auf 192.168.0.2 Port 80 um:

netsh interface portproxy add v4tov4 listenport=4422 listenaddress=192.168.1.1 connectport=80 connectaddress=192.168.0.2

:!: ipv6 muss aktiviert sein auch wenn es bei v4tov4 nicht aktiv benutzt wird.

port forwarding in windows Netsh commands for Interface Portproxy

ICMP-Ping in Firewall aktivieren

Abfrage der aktuellen Einstellungen (Admin-Konsole bzw. DOS-Box öffnen):

netsh firewall show icmpsetting

Um eigehende Ping-Requests (echo request) zulassen:

netsh firewall set icmpsetting 8