Vollbildmodus: Seiteninhalt ohne Menus

Screencasting

Unter Screencasting (Eng. Artikel) versteht man das mitschneiden von Bildschirmen und/oder Fenstern.

Linux-Software

  • Wink: Ausgabe als flash (incl. html-Code) oder exe-Datei, auch für Windows verfügbar. Man kann die Position des Mauszeigers später noch verändern.
  • VLC - 1) * pyvnc2swf - schneidet eine VNC-Sitzung mit
  • recordMyDesktop (alpha, Paket gtk-recordmydesktop): sichert als OggTheora
  • byzanz: command-line/GNOME Panel applet, speichert als animiertes GIF, große Dateien, nur 256 Farben, dafür aber überall aspielbar
  • istanbul: speichert als Ogg Theora video, kann audio dazu nehmen

Siehe auch Group test: screencasting apps, Capture Fox (Windows only).

Windows-Software

  • Camstudio kostenlos und einfach - kann keine flüssigen Videos aufnehmen (minimal im 5ms-Takt) daher Eignung eher für Schulungsmaterial, benutzt die Codecs des Systems (weitere bekommt man auch über Seiten wie windows7codecs) bestimmte Aufnahmeregion einstellbar
  • Jing kostenlos - reicht für simple Aufnahmen bis 5min im Flash-Format.
  • snagit kommerziell, Vollversion ~40€, kostenlos 30 Tage testen mit weniger Funktionen - einfach zu bedienen, speichert mp4-Dateien - scheint aber sporadische Probleme bei Flash-Videos zu haben, kann Video nicht im nachhinein kürzen
  • Camtasia Studio - kommerziell, Vollversion ab 285€, bietet viele Funktionen u.a. Schnitt im Nachhinein
  • fraps kommerziell ab 40€ - eignet sich besonders für hardware-beschleunigte Spiele im Vollbildmodus
  • XSplit - eignet sich u.a. für hardware-beschleunigte Spiele im Vollbildmodus
  • VLC - 2)

mp4-Cutting

Einfach cutting-Programme schneiden an den keyframes entlang, damit vermeidet man eine erneute Kompression kann jedoch nicht frame-genau schneiden.

Anleitungen

Dienste zum Veröffentlichen

1) , 2) Menübefehl Medien / Aufnahmegerät öffnen aufrufen. Als Aufnahmemodus Desktop aus + gewünschte Bildwiederholrate. Über das Pulldown-Menü der Schaltfläche Wiedergabe wählen Sie Konvertieren. Geben Sie im folgenden Dialogfenster den Namen der Ausgabedatei und den zu verwendenden Video-Codec ein. Mit einem Klick auf Start beginnt die Aufzeichnung. Stoppen lässt sich die Aufnahme über Wiedergabe / Stopp oder die entsprechende Schaltfläche.
 
software/screencasting.txt · Zuletzt geändert: 2012/07/25 18:39 von st
 
Backlinks: [[software:screencasting]]