Server zeitgesteuert herunterfahren

Die unten genannten Befehle gehen davon aus, das man den Server zu einer bestimmten Zeit herunterfahren möchte. Die Befehle sind natürlich deutlich einfach wenn man nach einer bestimmten Zeit herunterfahren will:

Linux:

shutdown -h now Nachricht

(statt now kann natürlich auch etwas wie +3 (für 3 Minuten warten) stehen.

Windows:

shutdown -s -t 30 -c "Nachricht"

Als root an Ihrem Server anmelden und Befehle eingeben:

mit at

Vorbereitungen: at muss installiert sein und Dienst/daemon „atd“ muss laufen.

echo "/sbin/shutdown -h now"  |  at  22:00  01.09.2009

Der Befehl atq zeigt geplante Aufgaben.

mit shutdown

ntpdate time.fu-berlin.de // oder einen anderen Time-Server
screen -d -m "shutdown -h +$(($(date +%s -d "MM/DD hh:mm YYYY") - $(date +%s) / 60))"

MM/DD hh:mm YYYY ist dann also für den 01.02.2006 um 04:30:

screen -d -m "shutdown -h +$(($(date +%s -d "02/01 04:30 2006") - $(date +%s) / 60))"

:!: Achtung: Dieser Befehl wird durch einen Reboot aufgehoben und muss daher nach jedem Reboot neu eingegeben werden!!!

  1. als Administrator an Ihrem Server anmelden
  2. Öffnen Sie die „Systemsteuerung“
  3. Öffnen Sie dort die „Geplanten Tasks“
  4. Doppelklicken Sie auf „Geplanten Task hinzufügen“
  5. Klicken Sie auf „weiter“
  6. Klicken Sie auf „Durchsuchen…“
  7. Geben Sie im Feld „Dateiname:“ folgendes ein:
     "C:\windows\system32\shutdown.exe"
  8. Klicken Sie auf „Öffnen“
  9. Wählen Sie jetzt unten „Einmalig“ aus und klicken auf „weiter“
  10. Als Startzeit geben sie eine Uhrzeit und ein Startdatum ein und klicken Sie dann auf „weiter“
  11. Geben Sie dort zweimal das Administratorkennwort ein und klicken auf „weiter“
  12. Markieren Sie den Punkt „Erweiterte Eigenschaften für diesen Task beim Klicken auf 'Fertig stellen' öffnen.“ und klicken dann auf „Fertig stellen“
  13. Geben Sie im Feld „Ausführen.“ hinter dem „c:\windows\system32\shutdown.exe“ noch zusätzlich „/p /d p:1:1 /f“ ein, so dass dort dann
    "c:\windows\system32\shutdown.exe /p /d p:1:1 /f"

    steht.

  14. Klicken Sie auf „OK“
  15. Geben Sie noch zweimal das Administratorkennwort ein und bestätigen Sie mit OK

Ihr Server wird dann automatisch zum angegebenen Termin sauber heruntergefahren, um Datenverlust zu vermeiden. Sollte sich Ihr Administrator Passwort bis zu diesem Datum ändern, so muss dies in den Eigenschaften dieses Tasks ebenfalls nachgetragen werden.

Die Speicherung des Passwortes kann natürlich ein Sicherheitsrisiko sein, es bleibt zu hoffen, dass diese Datei wirklich nur für den Administrator lesbar ist…