Vollbildmodus: Seiteninhalt ohne Menus

Wake On LAN (WOL)

Wake On LAN bezeichnet eine Funktion von Netzwerkkarten den Rechner nach Erhalt eines speziellen Netzwerkpaketes anzuschalten.

Nützlich ist dies bei Fernverwaltung (z. B. VPN) um Rechner bei Bedarf zu aktivieren.

Konfiguration des Rechners

Vorraussetzungen

  • alte Rechner: Wake-on-LAN-fähige Netzwerkkarte sowie ein Mainboard mit APM-BIOS (Advanced Power Management) und WOL-Anschluss: Gesteckte Netzwerkkarten müssen evtl. durch ein spezielles 3-pol. Kabel (von der Karte zum Mainboard) vorbereitet werden.
  • aktuelle PC: PCI erhält Strom, Karte erzeugt ein „Power Management Event (PME)“

Siehe Komplizierter Netzwerkwecker.

BIOS

Wake-on-Lan muss aktiviert sein (im Power Management des BIOS).

Windows

Karteireiter Energieverwaltung aktiviert die Option Gerät kann den Computer aus dem Standbymodus aktivieren.

Siehe auch: Wikipedia

Siehe auch: Wake-On-Lan-Funktion in Windows 7 aktivieren

Client-Software

Linux

sudo etherwake MAC-Adr.

Mit ethtool kann übrigens die Fähigkeit der Netzwerkkarte angezeigt werden.

Weitere Informationen:

Windows

    • Doppelklick und in einen passenden Ordner entpacken
    • Magic-Packets → Power On One Host
    • IP Broadcast lassen
    • Bei „Destination Ethernet Address“ die entsprechende MAC-Adresse angeben

Weitere Programme: http://www.windows-software.de/Wake-On-LAN-software.html .

Java

 
netzwerke/wake-on-lan.txt · Zuletzt geändert: 2011/01/28 17:51 von st
 
Backlinks: [[netzwerke:wake-on-lan]]