Vollbildmodus: Seiteninhalt ohne Menus

Softwareinstallation

Unter Linux ist die Softwareinstallation meist recht einfach:

  • man benutzt fertige Softwarepakete die für den jeweilige Distribution angepasst sind. Hier kümmert sich auch der Paketmanager um die Aktualisierung.
  • man kompiliert aus den Quellen
  • man installiert aus einem Binary (.bin Datei)

Pakete installieren

als vorkompiliertes Paket installieren:

  • rpm-Paket (Suse, Redhat, Fedora, …): rpm -i PAKETDATEI.rpm oder
  • deb-Paket (Debian, (K)ubuntu): dpkg -i PAKETDATEI.deb

oder mit einem der (grafischen) Paketmanager.

kompilieren

kompilieren aus den Quellen:

(entpacken: tar xvzf ARCHIVDATEI)
./configure
make
make install

mindestens für den letzten Schritt braucht man root-Rechte (also mit sudo oder als root starten) und für alle folgenden Möglichkeiten auch.

:!: Mit checkinstall kann man daraus auch Softwarepakete bauen.

.bin-Dateien

Manchmal (z.B. bei Google-Earth) muss man auch eine .bin-Datei ausführen. Dazu muss die Datei mit

chmod +x Dateiname.bin

ausführbar gemacht und anschließend mit

./ Dateiname.bin

ausgeführt werden.

 
linux/softwareinstallation.txt · Zuletzt geändert: 2008/01/14 23:44 von st
 
Backlinks: [[linux:softwareinstallation]]