Linux-Zertifikate

Das Linux Professional Institut (LPI)

  • LPI Level 1 (2 Prüfungen: 101 und 102): Junior
  • LPI Level 2 (2 Prüfungen: 201 und 202): Fortgeschrittene bis Profis; Vorraussetzung ist LPI 1
  • LPI Level 2 (2 Prüfungen: 301 und 302): Profis; Vorraussetzung ist LPI 2

LPI Certified Solution Partnerprogramm

Material

Prüfungen

auf LPI 1 aufbauend:

  • Kurs „LPI 199 - Ubuntu Level 1 Exam“
  • RHCT (Techniker, Red Hat Certified Technician): Einstieg
  • RHCE (Ingenieur, Red Hat Certified Engineer): Vorraussetzung ist RHCT oder vergleichbares, für normale Admins in kleinen bis mittleren Netzen
  • RHCA (Architekt, Red Hat Certified Architect): Vorraussetzung ist RHCE, erfahrene Administratoren
  • RHCSS (Sicherheitsspezialist, Red Hat Certified Security Specialist): Absicherung von Netzwerkdiensten, SELinux und die Erstellung eigener Targeted Policies, Zertifikatsverwaltung und Aufsetzen von Firewalls/VPNs.
  • Red Hat Certified Datacenter Specialist (RHCDS): RHCE + 3 weitere Kurse („Deployment and Systems Management“ (EX401), „Directory Services and Authentication“ (EX423) sowie „Clustering and Storage Management“ (EX436)).

siehe Redhat training.

  • SCLP - SuSE Certified Linux Professional
  • SCLE - SuSE Certified Linux Expert
  • SCLT - SuSE Certified Trainer