Vollbildmodus: Seiteninhalt ohne Menus

Gentoo Linux

Gentoo Linux [dʒentuː 'lɪnʊks] ist eine quellbasierte Linux-Metadistribution für fortgeschrittene Linux-Benutzer, die ihr System komplett individuell einrichten möchten. Voraussetzung dafür ist die Bereitschaft, sich mit den Abläufen eines Linux-Systems und der ausführlichen Dokumentation auseinanderzusetzen Quelle: Wikipedia.

Links

USE-Flags

Eine Besonderheit sind die USE-Flags: In Variablen können zentrale oder paketabhängige Variablen gesetzt werden welche dann Kompilier-Optionen festlegen. Beispielweise können Mehrschirmunterstützung oder grafische Oberflächen aktiviert oder deaktiviert werden.

  • Fallweise beim Aufruf: USE=“-X“ emerge …
  • Zentral: /etc/make.conf

Die konkrete B Bedeutung eines (möglicherweise Paketspezifischen) USE-Flags gibt equery:

equery uses PAKETNAME

dies wird eine Erklärung für die verwendbaren USE-Flags einer Software.

Paketverwaltung

Der Paketmanager Portage basiert wie auch die Ports von BSD-Systemen auf den Quellen von Programmen. In so genannten Ebuilds werden Informationen über Softwarepakete gespeichert.

/usr/portage/distfiles cache
/usr/portage/profile/use.dec Beschreibung der USE-Flags

Siehe auch die Vergleichsseite zu Paketmanagern.

equery

emerge

emerge

Option Wirkung
--sync Paketinformationen auf den letzten Stand bringen. :!: Wenn rsync nicht geht, tut es auch ein: emerge-webrsync
- p pretend = Änderungen nur simulieren
-s scharfe suche nach Paketnamen
-S unscharfe suche nach Paketnamen
--searchdesc in Beschreibungen suchen
Kürzel [ebuild] Bedeutung
N new (not yet installed)
S new SLOT installation (side-by-side versions)
U updating (to another version)
D downgrading (best version seems lower)
R replacing (remerging same version))
F fetch restricted (must be manually downloaded)
I interactive (requires user input)
f fetch restricted (already downloaded)
B blocked by an already installed package
b blocked by another package (automatically resolved conflict)
minimal
system
world alle installierten

etc-update

Falls nach einem Upgrade eines Softwarepaketes eine neue Version der Konfigurationsdatei notwenig/vorgeschlagen wird, ist ein Aufruf von etc-update notwendig.

nützliche tools aus gentoolkit

Gentoolkit: equery, euse, revdep-rebuild, eread.

 
linux/gentoo.txt · Zuletzt geändert: 2014/03/12 18:40 von st
 
Backlinks: [[linux:gentoo]]