Vollbildmodus: Seiteninhalt ohne Menus

Besondere Zeichen

Eine kleine Übersicht oft gebrauchter Sonderzeichen im deutschen. Vorher sollte man das Dokuments auf deutsche Gewohnheiten umstellen:

\usepackage{ngerman}

Listings

verbatim-Umgebung

In manchen Situationen (Quelltexte, …) sind die Automatiken von Latex störend, der Text soll genauso ausgegeben werden die er im Editor steht.

\begin{verbatim}
Diese Zeile wird genau so dargestellt wie es hier steht, auch einfache Zeilenumbrüche
bleiben erhalten
und Backslashes wie dieser hier \ werden nicht als Befehl interpretiert.
\end{verbatim}

Die Ausgabe ergibt:

Diese Zeile wird genau so dargestellt wie es hier steht, auch einfache Zeilenumbrüche
bleiben erhalten
und Backslashes wie dieser hier \ werden nicht als Befehl interpretiert.

:!: Tip: alternativ zu verbatim-Umgebung lassen sich einzelne Zeichen mit einem vorangestellten Backslash schützen (escapen).

Schriftart

Die Schriftart kann man entweder als Befehle angeben oder (für längere Bereiche) umschalten. Beispiel: Befehl:

\textit{der kursive Text}

Schalter:

\itshape Dieser Text ist kursiv \mdseries ab hier ist er jedoch Fett 
Befehl Schalter Schriftart
\textit{…} \itshape Kursiv
\texttt{…} \itshape (unproportionale) Maschinenschrift

FIXME

Schriftgröße

die Schriftgröße wird relativ zur Standardgröße des Dokuments interpretiert. FIXME

Anführungszeichen

Befehl Zeichen
\glqq oder „´ untere doppelte Anführungszeichen („)
\grqq oder „` obere doppelte Anführungszeichen (“)
\dq “ gerade Anführungszeichen

Sonderzeichen

Links

Dazu wird man evtl. noch folgenden Zeichen benötigen:

LaTeX-Befehl Zeichen
\glqq deutsche Anführungsstriche unten; gleichwertig mit „` .
\grqq Befehl zur Erzeugung der deutschen Anführungsstriche oben.

:!: Wenn Leerzeichen verschwinden, so muss man die vorangestellten Befehle mit einem Backslash abschließen:

\glqq Zitat\grqq\ weiter gehts.

ergibt „Zitat“ weiter gehts.

  • Die Zeichen %$&{}_# erzeugt man durch voranstellen des Backslash, also etwa für das Prozentzeichen mit \% .
  • Das Eurozeichen € erzeugt man mit dem Befehl \texteuro (Kodierung latin9, ansinew, cp1250, cp1252 oder cp858 nötig, notfalls mit \inputenc aktivieren).
Befehl Symbol
\s §
\copyright ©

Umlaute

Wird das Paket german oder ngerman benutzt (\usepackage{ngerman}) kann man, wie in der Tabelle angegeben, den führenden Backslash weglassen. Andernfalls müsste man das Zeichen ä korrekt als \“a definieren. :!: In Kapitelüberschriften und Fußzeilen könnten fälschlicherweise die Kurzschreibweise „a nicht erkannt werden. Daher lieber die lange Form nehmen.

Befehl Zeichen
„a ä
„u ü
„o ö
„s ß

Trennregeln

 
latex/schriftformatierung-und-zeichen.txt · Zuletzt geändert: 2011/04/18 20:41 von st